Der Filmwettbewerb "Goldene Gans"

Die Goldene Gans ist ein fester Bestandteil in der aktiven Medienarbeit der Evangelisches Medienhaus GmbH. Der kirchliche Filmwettbewerb wird in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Württemberg und den beiden Landesverbänden für Kindergottesdienst Baden und Württemberg veranstaltet.

Seit Anfang der 90er Jahre fördert das Evangelische Medienhaus die aktive Filmarbeit durch den regionalen Filmwettbewerb. Viele Jugendgruppen machen hier ihre ersten Film- und Kameraerfahrungen.

Die Goldene Gans ist Motor der Filmarbeit für Kinder und Jugendliche im kirchlichen Bereich. Ziel ist es, eine kirchliche Filmszene aufzubauen, in der religiöse Themen verhandelt werden können. Der Wettbewerb spricht überdies außerkirchliche Zielgruppen an wie bspw. Jugendhäuser, Schulen und Kindertagesstätten.

Kinoatmosphäre schafft Erlebnischarakter

Preisverleihung der Goldenen Gans im Kino

Der Wettbewerb endet mit einer Preisverleihung, die im Zweijahres-Rhythmus die Region wechselt. Als repräsentativer Austragungsort eignet sich ein Kinosaal mit 200 Plätzen, damit durch eine ansprechende Kinoatmosphäre das emotionale Erlebnis befördert wird.

Die Veranstaltung geht auf Tournee durch verschiedene Städte und bindet damit die einzelnen Regionen der Landeskirche bzw. Baden-Württembergs ein:

 

JahrOrtSchirmherr
2007 – 2010Ludwigsburg
2011StuttgartProf. Dr. Horst Niesyto, PH Ludwigsburg
2012 – 2013UlmWolfgang Wunden, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
2014 – 2015HeilbronnPrälat Harald Stumpf
2017StuttgartMartin Dellit, Geschäftsführer i.R. des Evangelisches Medienhaus GmbH Stuttgart, Vorsitzender der Evangelischen Kirchenkreissynode Stuttgart