Schirmherr 2017: Martin Dellit

Martin Dellit

Martin Dellit

Wir freuen uns über einen Schirmherrn, der sowohl Medienpädagoge und Filmbegeisterter ist als auch den christlichen Glaube lebt und im Raum Stuttgart beheimatet ist.

Martin Dellit ist 1948 in Frankenau an der Eder geboren, ist Vater von drei erwachsenen Kindern, wohnt in Stuttgart-Birkach und war viele Jahre Geschäftsführer der Evangelisches Medienhaus GmbH und Leiter der Abteilung Medien und Bildung, darüber hinaus 16 Jahre lang Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Medienzentralen in Deutschland.

Heute engagiert er sich als Ruheständler ehrenamtlich als Vorsitzender des Birkacher Kirchengemeinderats, Vorsitzender der Stuttgarter Kirchenkreissynode und als Prädikant (Laienprediger) im Dekanatsbezirk Degerloch.

Grußwort von Martin Dellit

Ohne die Nutzung des damals neu erfundenen Buchdrucks wäre die Reformation im Sande versickert. Ich bin sicher, Martin Luther würde heute twittern und chatten, seine Videos ins Netz stellen und alle Möglichkeiten nutzen, das Evangelium weiter zu tragen. Den Leuten aufs Maul schauen, nahe bei ihnen zu sein, zu spüren, was sie umtreibt und verständlich zu ihnen zu reden. Das war ihm wichtig.

Heute, 500 Jahre später, ist es nahezu jeder und jedem möglich, seine Botschaften zu veröffentlichen und vielen zur Verfügung zu stellen. Das birgt Chancen, aber auch Risiken. Denn es geht nicht nur um das Wie (das beherrschen die meisten schon ziemlich perfekt), sondern auch um das Was, um den Inhalt. Und um den Mut, etwas zum Ausdruck zu bringen, was nicht dem Mainstream entspricht.

Ich bin gespannt auf neue Ideen, auf den Mut zur Veränderung, auf viel Originelles aus dem Wettbewerb "Goldene Gans" im Jubiläumsjahr der Reformation. Es gibt genug, was zu erneuern, zu verändern, zu hinterfragen ist – in Gesellschaft und Kirche, in den Gemeinden und natürlich weltweit. Gerade Filme – weil sie sich nicht gleich an der Wirklichkeit orientieren müssen, sondern frei sind in Visionen, Fantasien, neuen Möglichkeiten und Experimenten – können da Anregung geben.

Ich freue mich auf viele kreative Beiträge der Ermutigung und wünsche allen, die sich beteiligen, viel Spaß beim Entwickeln und Umsetzen ihrer Ideen.